Internationale Firmen- und Produktsuchmaschine

Firmen typ

Heiztechnik Anbieter

Seite 1 von 1


  • 1


Der Begriff Heiztechnik beschreibt alle Vorgänge und technischen Einrichtungen in Bezug auf die Beheizung von Gebäuden. Heiztechnik beinhaltet eine Vielzahl an Möglichkeiten, Heizwärme zu produzieren, zu speichern und letztlich zur Erwärmung von Raumluft zu nutzen. Die Heiztechnik steht für die Art der Installation, die Heizungsform und die verbauten Materialien sowie Gerätschaften. Grundlage jeder Heiztechnik ist der jeweilige Energieträger, mit der eine Heizung betrieben wird. Das können herkömmliche Energien wie Öl, Kohle und Gas sein oder auch nachhaltige Energieträger wie Holz oder Holzpellets und freie Energien wie Sonne, Luft und Erdwärme. Für alle bestehenden Energien kann die entsprechende Heiz-Technik genutzt werden.
Information zur Branche Heiztechnik

In der Heiztechnik geht es nicht nur um die Erwärmung von Räumen oder Gebäuden mittels verschiedener Verfahren. Es geht ebenso um die sogenannte Prozessheiztechnik, die ihre Anwendung in der Industrie und im Gewerbe findet. Hierbei werden Stoffe erwärmt oder durch Hitze verflüssigt oder vergast, um bestimmte Fertigungs- und Bearbeitungsschritte durchführen zu können. In der Regel geht es in der allgemeinen Heiztechnik um die Form der Erwärmung und der Abgabe der Wärmeenergie an das Luftvolumen eines Raumes. Die meisten bestehenden Verfahren zur Heiztechnik arbeiten mittelbar. Das bedeutet, dass ein Wärmeträger, etwa Wasser, durch Verbrennung von Feststoffen wie Kohle oder Holz beziehungsweise Flüssigkeiten und Gas, Heizöl oder Butangas, erwärmt wird und das erwärmte Wasser wiederum seine Energie über einen Heizkörper an die Luft abgibt. Vermehrt spielt in den letzten Jahren die solare Heiztechnik durch Thermo-Solarpaneele eine immer wichtigere Rolle genauso wie Wärmepumpen. Unmittelbare Verfahren zur Erwärmung von Luft sind Heizgebläse, die aber aufgrund hoher Energiepreise relativ unwirtschaftlich arbeiten.


©  Itsbetter