Internationale Firmen- und Produktsuchmaschine

Firmen typ

Herstellung von Leder Anbieter

Seite 1 von 1


  • 1


Leder bezeichnet gegerbte Tierhäute. Durch Gerbung wird das Leder haltbar gemacht und behält weitgehend seine natürliche Faserstruktur. Bei der Lederherstellung werden Haare (Fell), Ober- und Unterhaut entfernt und nur die Lederhaut verwendet. Diese besteht aus einer glatten beziehungsweise strukturgebenden Oberfläche, der Papillarschicht oder Narbenseite, sowie aus der darunter liegenden Retikularschicht, die für die Festigkeit verantwortlich ist. Wird das Fell nicht entfernt, handelt es sich beim Endprodukt um Pelzfell. Leder, das nur aus der Retikularschicht hergestellt wird, heißt Spaltleder. Spaltleder ist qualitativ weniger hochwertig, weniger weich und wird leichter brüchig. Skiver - aus sehr dünnem Schafsleder hergestellt - besteht dagegen fast nur aus der Papillarschicht.
Information zur Branche Herstellung von Leder

Im Ledergewerbe werden bei der Herstellung von Leder die unterschiedlichsten Artikel aus echtem Leder gefertigt. Zu nennen sind Schuhe, Stiefel, Gürtel, Taschen aller Art, Geldbörsen, Etuis für die unterschiedlichsten Utensilien, Koffer, Sitzmöbel, Wandbekleidungen und Türbekleidungen, Autositze usw. Bei der Herstellung von Leder werden im besten Fall für die hohe Qualitätsgarantie vollwertige Lederarten verarbeitet (Rind, Schwein etc.). Zudem achten ökologisch bewusste Hersteller auf die Verwertung von Resten der Nahrungsmittelindustrie; vorzugsweise etwa von regionalen Schlachthöfen oder beispielsweise ausschließlich von Rindern aus Europa. Die Haut der geschlachteten Tiere wird schonend bearbeitet und zumeist Handverlesen, um einen stets gleichen Farbton der Lederwaren zu erzielen. Echtes Leder ist extrem reißfest und weist stark wasserabweisende Eigenschaften auf und bedarf keiner speziellen Lederpflege. Abnutzungserscheinungen und Oberflächenveränderungen sind gewollt und unterstreichen die Echtheit. Die Herstellung von Leder wird oftmals von traditionellen Handwerksbetrieben in Familienhand betrieben. Die industrielle Herstellung von Leder verarbeitet neben Vollleder auch sogenanntes Spaltleder / Nappaleder. Die Produkte aus Spaltleder sind weniger robust, reiß- und wasserfest. Dies schlägt sich auf die kostengünstigeren Preise der Lederwaren nieder.


©  Itsbetter