Internationale Firmen- und Produktsuchmaschine

Firmen typ

Stahlbau Anbieter

Seite 1 von 29




Der Stahlbau, also die Planung, Konstruktion und Fertigung von Stahlkonstruktionen als tragendes Element von Gebäuden oder Brücken, ist eine der wichtigsten Techniken in der Geschichte der Neuzeit, ohne die unsere Städte ein völlig anderes Gesicht hätten. Erst der Stahlbau ermöglichte Konstruktionen, die tragfähig genug waren, dass die bis dahin geltenden Grenzen in Bezug auf Höhe und Weite übertroffen werden konnten. Zudem war Stahl ein relativ günstiges Baumaterial. Der Stahlbau ist auch heute noch das Basiselement vieler Gebäude oder Brücken. Gerade hohe Gebäude kommen ohne ein Stahlgerüst nicht aus. Im Brückenbau wurde der reine Stahlbau in den letzten Jahrzehnten vermehrt durch den Stahlverbundbau abgelöst, also die Verbindung von Stahl und Beton zu Spannbeton.
Information zur Branche Stahlbau

Der Stahlbau stellt die Grundlage vieler Konstruktionen aus dem Maschinenbau, dem Transportmittelbau oder dem Bauwesen dar. In der Herstellung von Metallerzeugnissen bilden der Stahlbau und die darin verwendeten Profile einen sehr großen Fertigungsbereich. Im Stahlbau kommen unter anderem Schweißkonstruktionen aus Profilstahl zur Anwendung, die das tragende Gerüst eines Bauwerks darstellen oder der Rahmen einer Maschine genauso wie etwa einen Fahrzeugrahmen. Die häufigsten Profilformen sind Doppel-T-Träger, T-Träger, rechtwinklige Profile, U-förmige Profile sowie Rohre. Neben dem Schweißen als unlösbare Verbindung findet im Stahlbau auch das Nieten seine Anwendung. Speziell im Bereich von Brückenkonstruktionen werden nach wie vor Nieten für wieder lösbare Verbindungen genutzt, die zudem den Vorteil besitzen, dass sie besser als eine Schweißnaht auftretende Spannungen ausgleichen können. Auch im Fahrzeugbau sind Rahmen aus Stahl die Basis für das Fahrwerk und die Karosserie. Mithilfe von Profilveränderungen konnten die Entwickler den Stahl leichter machen und gleichzeitig dessen Stabilität erhöhen, sodass durch die Gewichtsverringerung die Ökonomie der Fahrzeuge erhöht wurde.


©  Itsbetter