Internationale Firmen- und Produktsuchmaschine

Firmen typ

Vervielfältigung von bespielten Tonträgern Anbieter

Seite 1 von 1


  • 1
Information zur Branche Vervielfältigung von bespielten Tonträgern

Ein Teil des Verlagsgewerbes beinhaltet die Vervielfältigung von Ton-, Bild- und Datenträgern. Neben dem Lektorat und der Betreuung von Künstlern ist die Vervielfältigung von bespielten Tonträgern eine Aufgabe im Verlagsgewerbe, die üblicherweise durch die Beauftragung entsprechender Drittfirmen erfüllt wird. Bei der Vervielfältigung von bespielten Tonträgern handelt es sich aktuell meist um die Herstellung von CDs oder DVDs. In begrenztem Umfang erlebt in diesem Bereich die totgesagte Schallplatte eine Wiederbelebung. Die Vervielfältigung von bespielten Tonträgern für den gewerblichen Verkauf erfolgt nicht mittels einer Laserbeschriftung, dem Brennen, wie es viele Menschen von ihrem Rechner her kennen. Genau wie bei der Schallplatte erfolgt die Vervielfältigung von bespielten Tonträgern anhand einer Matrize, die bei der CD oder der DVD Glasmaster genannt wird. Sie stellt die Urform für die Herstellung der Kunststoffscheiben im Spritzgussverfahren dar. Dem Spritzguss folgen in der Herstellung der Tonträger eine Aluminiumbeschichtung zur Versiegelung und die Beschriftung der CD oder DVD mittels Siebdruckverfahren.


©  Itsbetter