Internationale Firmen- und Produktsuchmaschine

Firmen typ

Wasch-, Reinigungs- und Poliermittel Anbieter

Seite 1 von 3




Poliermittel ebnen und veredeln Oberflächen. Sie eignen sich für Produkte aus Holz, Stein, Metall und Kunststoff. Poliermittel schleifen, glätten und gleichen Unebenheiten aus, das Presspolieren oder Glanzschleifen erfolgt mit Polierschiefer, Polierrotkuchen, Polierpaste, chemischen, organischen und anorganischen Grundstoffen. Das Feinbearbeitungsverfahren mit Poliermittel hinterlässt einen feinen Glanz. Polierscheiben bearbeiten den Werkstoff maschinell, rotierende Polierscheiben dienen als Poliermittelträger. Poliermittel lassen sich auch direkt mit Lappen, Tüchern oder weichen Bürsten auftragen. Zinnasche poliert Steinplatten und Edelsteine. Unternehmen der Metallverarbeitung verwenden das elektrolytische Polieren. Tischlerbetriebe und holzverarbeitende Unternehmen arbeiten mit Schellack- oder Ölpolitur, die Autoindustrie produziert pflegende und schützende Polituren, die Anwendung erfolgt manuell oder maschinell.
Information zur Branche Wasch-, Reinigungs- und Poliermittel

Zur Herstellung von chemischen Erzeugnissen gehört unter anderem die umfangreiche Gruppe der Wasch-, Reinigungs- und Poliermittel. Alleine schon die Reinigungsmittel nehmen hierbei einen großen Raum ein, wobei die Palette der Anwendungen breit gefächert ist. So kann es sich um Mittel handeln, die der Lederpflege dienen genauso wie beispielsweise Trockeneis, mit dessen Hilfe hartnäckige Substanzen durch Tiefgefrieren aus Textilien entfernt werden können. Im Bereich der Wasch-, Reinigungs- und Poliermittel finden sich zudem Produkte für das Malerhandwerk, da praktisch jeder Untergrund vor dem Bemalen oder Beschichten einer Reinigung bedarf. Gerade Metalle sind oft durch Schmierstoffe verschmutzt oder besitzen für den vorläufigen Korrosionsschutz eine Ölschicht. Halbzeuge in der Metallbearbeitung werden auf diese Weise bis zur Nutzung vor Rost geschützt. Wasch-, Reinigungs- und Poliermittel werden entsprechend ihres Anwendungszwecks hergestellt und mit entsprechend reaktiven Stoffen versetzt. Abgesehen von den Poliermitteln, die nicht reaktiv, sondern vielmehr abrasiv arbeiten, enthalten Wasch-, Reinigungs- und Poliermittel beispielsweise Tenside sowie saure oder basische Stoffe, die durch Neutralisierung Verschmutzungen lösen.


©  Itsbetter