Internationale Firmen- und Produktsuchmaschine

Firmen typ

Zeitarbeit Anbieter

Seite 1 von 1


  • 1


Bei einer Zeitarbeit handelt es sich um einen befristeten Arbeitsvertrag. Meistens werden derartige Anstellungen durch Dienstleistungsunternehmen vermittelt. Zeitarbeitnehmer werden oftmals auch als Leiharbeiter bezeichnet. Der Leiharbeiter geht bei Überlassung auf bestimmte Zeit, zur Arbeit in ein Unternehmen und geht einen Vertrag mit dem Verleiher ein. Dabei gelten für den Arbeitsvertrag die gleichen Vorschriften wie bei einem „normalen“ Arbeitsvertrag (Überstunden, Urlaub, Kündigungsfristen, Kündigungsschutz usw.). Der Leiharbeiter muss mit einem gesetzlich vorgeschriebenen Mindestlohn von dem Zeitarbeit Dienstleistungsunternehmen entlohnt werden. Wobei gehobene Berufsfelder (Ingenieure etc.) bis zum dreifachen der Mindestlöhne abgegolten werden können. Sind Arbeitsschutzbekleidungen notwendig, sind die Kosten in der Regel von dem Zeitarbeit Vermittlungsunternehmen zu tragen; da das Vermittlungsunternehmen anteilig zusammen mit dem Anstellungsbetrieb für den Unfallschutz des Leiharbeiters haftbar ist.
Information zur Branche Zeitarbeit

Bei einer Zeitarbeit handelt es sich um einen befristeten Arbeitsvertrag. Meistens werden derartige Anstellungen durch Dienstleistungsunternehmen vermittelt. Zeitarbeitnehmer werden oftmals auch als Leiharbeiter bezeichnet. Der Leiharbeiter geht bei Überlassung auf bestimmte Zeit, zur Arbeit in ein Unternehmen und geht einen Vertrag mit dem Verleiher ein. Dabei gelten für den Arbeitsvertrag die gleichen Vorschriften wie bei einem „normalen“ Arbeitsvertrag (Überstunden, Urlaub, Kündigungsfristen, Kündigungsschutz usw.). Der Leiharbeiter muss mit einem gesetzlich vorgeschriebenen Mindestlohn von dem Zeitarbeit Dienstleistungsunternehmen entlohnt werden. Wobei gehobene Berufsfelder (Ingenieure etc.) bis zum dreifachen der Mindestlöhne abgegolten werden können. Sind Arbeitsschutzbekleidungen notwendig, sind die Kosten in der Regel von dem Zeitarbeit Vermittlungsunternehmen zu tragen; da das Vermittlungsunternehmen anteilig zusammen mit dem Anstellungsbetrieb für den Unfallschutz des Leiharbeiters haftbar ist.


©  Itsbetter